Kampagne „Hände hoch, Haus her!“ gestartet

Hände hoch, Haus her! Für ein selbstverwaltetes Zentrum in Erfurt
Nach der Räumung des Besetzten Hauses auf dem ehemaligen Topf & Söhne Gelände in Erfurt beginnt nun die Kampagne „Hände hoch, Haus her! Für ein selbstverwaltetes Zentrum in Erfurt“.

Auftaktkundgebung am 16. Juli
Am 16. Juli findet von 18 bis 22 Uhr auf dem Fischmarkt in Erfurt die Auftaktkundgebung zur Kampagne „Hände hoch, Haus her! Für ein selbstverwaltetes Zentrum in Erfurt“ statt. Mit dabei sind die Firefuckers mit einer Feuerschow und viele weitere Nettigkeiten.

Weitere Infos unter haendehoch.blogsport.de

8. Thüringentag der Nationalen Jugend verhindern


Nazifest verhindern!

Sie haben das Recht zu schweigen.

Immer wieder sieht mensch sich den Repressionsorganen in Form von Polizei und Staatsanwaltschaft ausgesetzt. Daher kommt hier eine kleine Rechtshilfe zum Umgang mit diesen.
Der Mitschnitt ist bei youtube in 7 Teile aufgeteilt, hier der erste:

(weiter auf youtube)

Anquatschversuche in Erfurt

In Erfurt kam es in den letzten Tagen mindestens zwei Anquatschversuchen durch Staatsbeamte. Thema waren jeweils die Reaktionen auf die Räumung des Topf-Geländes.

Weiterlesen beim Infoladen Sabotnik.

Seid also aufmerksam! Paranoia gegenüber allen über-35jährigen ist übertrieben. Aber: überlegt, mit wem Ihr über was redet und was man über’s Telefon kommuniziert. Macht am besten keine Spekulationen über strafrechtlich relevante Aktionen — wenn doch, auf keinen Fall gegenüber Unbekannten. Wie immer gilt: Keine Aussage bei Polizei und Justiz — weder auf dem Revier, noch in der Kneipe.

Wendet euch an die Rote Hilfe (rotehilfeerfurt.blogsport.de und erfurt[at]rote-hilfe[punkt]de), wenn Ihr von der Polizei angesprochen werdet.

Demoticker 18.04.

  • 00:25 Uhr: Die Polizei macht den Zugang zur Innenstadt(Stadtring) dicht
  • 23:45 Uhr: Auseinandersetzungen mit einer Gruppe Nazis am Bahnhof. Mehrere Festnahmen.
  • 22:40 Uhr: Ohne weitere Zwischenfälle ist die Demostration mit 300 Menschen jetzt zur Abschlusskundgebung auf dem Anger eingetroffen. Es wird noch einmal richtig laut gemacht. Passt auf dem Heimweg auf Euch auf!
  • 22:13 Uhr: Die Demo erreicht jetzt den Domplatz und mittlerweile sind 260 Leute dabei.
  • 22:06 Uhr: Auseinandersetzung mit Nazis am Rande der Demo. Eine Person wird von der Polizei in Gewahrsam genommen.
  • 21:52 Uhr: Mittlerweile sind 160 Menschen da. Die Demo läuft los…
  • 20:40 Uhr: Folgende Route ist angemeldet: Bahnhofsvorplatz => Anger => Schlösserstr. => Fischmarkt => Domplatz => Kettenstr. => Meister-Eckhardt-Str. => Regierungsstr. => Anger
  • 20:30 Uhr: Der Bahnhofsvorplatz ist mit Hamburger Gittern eingezäunt. Es gibt vorab Taschenkontrollen und Abtasten inkl. Schuhe ausziehen. Es ist auch mit Personalienkontrollen zu rechnen.
    Infotelefon: 0162/5919379
    EA: 0174 – 896 43 45

Heute Demonstration in Erfurt!

Zuerst auf nach Burg zur antifaschistischen Demonstration * Danach findet um 21Uhr in Erfurt eine Demonstration gegen die Räumung des Besetzten Hauses statt. Treffpunkt ist der Bahnhofsvorplatz in Erfurt. Genaue Infos morgen auf der Demo in Burg oder hier.

Rückmeldungen

An alle die Gestern von der Polizei vorübergehend in Gewahrsam genommen oder festgenommen und wieder freigelassen wurden: Meldet euch umgehend beim Infotelefon unter der Telefonnummer 0162/5919379 zurück!

Video von der Räumung

Teil 1:

Teil 2:

Räumung jetzt!

Das Besetzte Haus in Erfurt wird gerade geräumt! Kommt alle!

Infotelefon: 0162/5919379
EA: 0174 – 896 43 45

Kommt alle! Räumung zum Desaster machen!

Ticker auf Indymedia.

[ERFURT] Kampf um Besetztes Haus geht weiter

Der Kampf ums Besetzte Haus geht in die letzte Runde: Das seit 8 Jahren besetzte Zentrum steht kurz vor der Räumung. Hier ein Artikel über die Geschichte und die Hintergründe der Besetzung sowie dem Widerstand gegen die Räumung. Ob in Erfurt oder bei Euch zu Hause – unterstützt uns und damit eines der letzten Besetzten Häuser!!!

Weiterlesen auf Indymedia.



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (5)