Polizei löst Frühstück auf

Wenn die ersten Sonnenstrahlen den Frühling ankündigen ist es nicht ungewöhnliche einige Aktivitäten, die zuvor Wetter bedingt nur in den eigenen vier Wänden stattfinden konnten, nach draußen zu verlegen. So auch am Dienstag im besetzten Haus. Da trafen sich HausbesetzerInnen und SympathisantInnen zum gemeinsamen Frühstücken.
Mit Tischen und Stühlen, Brötchen und Aufstrich verließ man die Burg und traf sich auf dem Parkplatz vor dem Haus. Von einigen kritisch beäugt ob der Uhrzeit für den Morgenschmaus, von anderen freundlich aber dennoch mit sicheren Abstand zugewunken, nahm doch keiner Anstoß an der Runde.

Weiterlesen auf Indymedia.